Die Firma wurde im Jahr 1971 von Adolf Vecqueray im Römerweg in Aachen gegründet.

Im Anfang wurde Fensterbänke aus Faserzement hergestellt.
Mitte der 1970 iger Jahre zog die Firma in die Rehmannstraße in Aachen um.

Auf neuen Maschinen wurden ab nun als Fassadenfachhändler der Firma Eternit großformatige Fassadentafeln aus Faserzement zugeschnitten. Als weiteres Produkt wurden Hochdrucklaminatplatten (HLP) der Firma Trespa als Fassadenplatten und Balkonplatten zugeschnitten. Ebenso wurde mit der Herstellung von Fensterbänken aus Naturstein begonnen.

Ende der 1980iger Jahre zog die Firma aus der Innenstadt in eine neu gebaute Halle in die Kellershaustraße ins Industriegebiet Eilendorf-Süd.

1999 übernahmen die beiden Söhne Jochen und Bernd Vecqueray die Firma, die unter dem Namen Adolf Vecqueray oHG weitergeführt wurde.

Das Angebotspektum an Materialien und Bearbeitungsoptionen wurde kontinuierlich erweitert.
Auf CNC gesteuerten Maschinen werden Zuschnitte, Fräsungen, Konturfräsungen, Beschriftungen, Durchgangs- und Hinterschnittbohrungen in

  • Faserzement (z.B. Eternit),
  • Faserbeton (z.B. Rieder Faserbeton),
  • Hochdrucklaminat (z.B. Trespa),
  • Holzzement (z.B.Siniat) und
  • Calciumsilikat (z.B.Promat)

ausgeführt.

Im Natursteinbereich können Fensterbänke, Treppenbeläge, Bodenbeläge und Fliesen, Terrassenbeläge, Küchenarbeitsplatten, Waschtische, etc. bezogen werden.